inn-sider auf facebook | RSS RSS
Impressum
Datenschutzerklärung

Nachrichten

Politik Region, 01.10.2018

Mineralwasser aus Weiding?

Bezüglich der Pläne in Weiding Tiefenwasser als Mineralwasser abzufüllen, hat sich der Heimatabgeordnete Günther Knoblauch an das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim gewandt. In Ihrer Antwort lässt die zuständige Genehmigungsbehörde offen, ob eine Genehmigung der Entnahme möglich ist. Entscheidend für eine Genehmigung sei, dass nicht mehr entnommen werde, als sich neu bildet. Generell hätten Mineralwasserproduzenten keine Alternative zur Nutzung des Tiefenwassers, erläutert das Wasserwirtschaftsamt. Anders als die öffentliche Trinkwasserversorgung.

Das will Günther Knoblauch so nicht stehen lassen: „Ich fordere den Vorrang der öffentlichen Trinkwasserversorgung vor der wirtschaftlichen Nutzung!“ Gerade in unserer Region mit fallenden Grundwasserständen in den zwei Landkreisen Mühldorf und Altötting und Bereichen nördlich des Inns ohne oberflächennahes Grundwasser ist die öffentliche Trinkwasserversorgung auf die Nutzung des Tiefenwassers angewiesen. „Mineralwasser sollte abgefüllt werden, wo Wasser nicht ohnehin Mangelware ist“, fordert er.

(tw)  [Druckansicht] [Leserbrief schreiben]

Service und Information

Senioren

Schnellsuche Marktplatz

Veranstaltungen

Mittwoch, 22.05.2019 16:00
Vorlesestunde
Freitag, 24.05.2019 16:00
Vorlesestunde
Samstag, 25.05.2019 10:00
plastikfreien Haushalt

(Un)Wetter

icon wetter
Der Inn bei Neuötting

Aktuelles aus der heimischen Wirtschaft

Kleinanzeigen

Kurioses

Notdienste


Spritzige Limonaden, Cola Mix,
Tafelwasser jetzt NEU mit Schraubverschluß
aus der Brauerei Erharting