inn-sider auf facebook | RSS RSS
Impressum
Datenschutzerklärung

Nachrichten

Wirtschaft Landkreis Altötting, 19.11.2019

s’Entdeckerviertel – Burghausen als Partner mit dabei

Durch die Neuordnung der oberösterreichischen Tourismusverbände auf Landesebene wurde auch die bestehende grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Burghausen im vormaligem Seelentium Gebiet neu strukturiert.

s‘Entdeckerviertel heißt ab sofort die neue Region, die aus 15 Oberösterreichischen Gemeinden, u.a. Braunau, Mattighofen und Hochburg-Ach, der Salzburger Gemeinde Lamprechtshausen und den 3 Bayerischen Städten Simbach, Tittmoning und Burghausen besteht. Diese 19 Gemeinden werden gemeinsam die touristische Arbeit im Entdeckerviertel voranbringen, das bisher 270.000 Nächtigungen verzeichnet. Burghausen ist dabei mit der weltlängsten Burg und den vielen touristischen und kulturellen Highlights ein wichtiger Partner. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit einer starken Region, die mit reicher Kultur, unverfälschter Natur, starker Wirtschaftskraft und echter Herzlichkeit gegenüber anderen Destinationen punkten wird“, sagt Sigrid Resch, Geschäftsführerin der Burghauser Touristik GmbH.

S’Entdeckerviertel ist eine Region mit einem sehr vielfältigen Angebot. Landschaftliche Besonderheiten sind die Moor- und Seenlandschaft, sowie die Flusslandschaften von Salzach, Inn und Mattig. So ist das Ibmer Moor Teil des größten Moorkomplexes in Österreich und die Seen und Naturbadeplätze haben beste Wasserqualität. Über 500 Kilometer Radwege verlaufen „drent und herent“ durchs Entdeckerviertel und vier überregionale Pilgerwege queren die Region. Viele Sehenswürdigkeiten, wie die weltlängste Burg, das Schloss Ranshofen, der „Innviertler Dom“ in Eggelsberg und weitere Klöster, Kirchen und Kleinode gilt es zu entdecken. Das Veranstaltungsangebot ist umfangreich und vielfältig. Die Palette reicht von traditioneller Volkskultur bis zu Klassik und von Jazz bis zu Rockkonzerten. s'Entdeckerviertel versteht sich aber auch als die Heimat von Stille Nacht, dem berühmtesten Weihnachtslied der Welt, und dem Gedächtnishaus von Franz Xaver Gruber.

Die Region ist Sitz großer Wirtschaftsbetriebe und somit starker internationaler Marken. Die KTM-Motohall gehört zu den jüngsten Tourismusattraktionen der Region und so ist es kein Zufall, dass die neue Marke dort präsentiert wurde. Rund 150 Touristiker aus der Region nahmen an der Präsentation teil und konnten so auch gleich die Positionierung kennenlernen. Scheinbar Gegensätzliches und Überraschendes zu verbinden und den Gästen zu vermitteln ist der Kern der Marke.

Verbindungen neu Denken und die Gäste zu Entdeckern machen. Die neue Werbelinie samt neuem Logo bringt das zum Ausdruck. Die Innviertler Tanzgeiger waren bei der Präsentation auf der modernen Bühne in der Motohall lebender Ausdruck solch gelungener Verbindungen von Tradition und Innovation.

(tw)  [Druckansicht] [Leserbrief schreiben]

Service und Information

Senioren

Schnellsuche Marktplatz

Veranstaltungen

Mittwoch, 11.12.2019 16:00
Vorlesestunde
Mittwoch, 11.12.2019 18:00
Kunst nach Feierabend
Mittwoch, 18.12.2019 16:00
Vorlesestunde
Mittwoch, 18.12.2019 19:00
Konzertstunde der Sing- und Musikschule
Donnerstag, 19.12.2019 11:00
Ü60-Kino / Donnerstagsmatinee

(Un)Wetter

icon wetter
Mariä Himmelfahrt, Niedergottsau

Aktuelles aus der heimischen Wirtschaft

Kleinanzeigen

Kurioses

Notdienste