inn-sider auf facebook | RSS RSS
Impressum
Datenschutzerklärung

Nachrichten

Gesellschaft Mühldorf a. Inn, 25.04.2020

Leichtsinniges Saufgelage trotz Ausgangsbeschränkung

Am Freitag, 24.04.2020, gegen 17:15 Uhr, wurde der Polizei über Notruf mitgeteilt, dass sich eine Person im Innkanal befinden soll. Noch bevor sämtliche Rettungskräfte alarmiert wurden, konnte Entwarnung gegeben werden. Ein Jugendlicher hatte den Innkanal bereits selbst wieder verlassen können.

Eine Streife der Polizeiinspektion Mühldorf traf den Jugendlichen und seine drei Freunde vor Ort an. Alle vier Jugendlichen standen unter erheblichen Alkoholeinfluss, waren teilweise hochaggressiv und beleidigend gegenüber den eingesetzten Beamten. Einer der Jugendlichen entzog sich schließlich der Kontrolle und flüchtete zu Fuß. Hierbei rannte der junge Mann unter anderem rücksichtslos auf die Bürgermeister-Hess-Straße und auf die dort befindlichen Bahngleise. Glücklicherweise konnten die Verkehrsteilnehmer die Situation rechtzeitig erkennen und so einen Zusammenstoß verhindern. Mit Unterstützungskräften der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein und der Autobahnpolizei Mühldorf konnten alle Jugendlichen schließlich in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle verbracht werden. Ein Beamter wurde bei der Durchführung der Gewahrsamnahme verletzt und war nicht mehr dienstfähig. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Burschen ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Den Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren erwarten nun Anzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie Beleidigung. Zudem werden alle vier Jugendlichen wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetzes zur Anzeige gebracht.

(tw)  [Druckansicht] [Leserbrief schreiben]

Service und Information

Senioren

Schnellsuche Marktplatz

Veranstaltungen

Bis auf weiteres sind alle Veranstaltungen abgesagt

(Un)Wetter

icon wetter
Zum 99. Geburtstag von Karl-Heinz Spilker

Aktuelles aus der heimischen Wirtschaft

Kleinanzeigen

Kurioses

Notdienste