inn-sider auf facebook | RSS RSS
Impressum
Datenschutzerklärung

Nachrichten aus dem Landkreis Altötting

Gesellschaft 01.01.2020

Silvesterbilanz aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten der Dienststellen im Schutzbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd zeigten in dieser besonderen Nacht erhöhte Präsenz, um für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu sorgen. Wie auch in den Vorjahren stieg die Zahl der Einsätze gegen Mitternacht an und beschäftigte die Kolleginnen und Kollegen bis in die frühen Morgenstunden.

Insgesamt bildeten Ruhestörungen, Körperverletzungsdelikte, Sachbeschädigungen sowie Streitigkeiten, deren Ursachen oftmals in zu hohem Alkoholkonsum lagen, den polizeilichen Schwerpunkt.

Obwohl sich in der Silvesternacht lediglich sieben Verkehrsunfälle ereigneten (im Vergleich: 22 im Vorjahr), überschattet ein Unfall mit leider tödlichem Ausgang die positive Bilanz.

Wie bereits gesondert berichtet, befuhr ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen kurz nach 03:00 Uhr am Neujahrsmorgen die Kreisstraße von Schöffau in Richtung Böbing im Landkreis Weilheim-Schongau, als er alleinbeteiligte mit seinem Pkw aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und in eine Baumgruppe prallte. Der junge Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Für ihn kam jedoch leider jede Hilfe zu spät und er verstarb noch an der Unfallstelle. Die Ermittlungen zur Unfallursache führt die Polizeiinspektion Schongau.

Bei den verbleibenden sechs Verkehrsunfällen wurden zwei Personen leicht verletzt, insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf ca. 30.000 Euro.

Bedeutende Ereignisse in der Silvesternacht

Am Silvesterabend gegen 20 Uhr verletzte sich ein 19-jähriger Weihnachtsschütze in Berchtesgaden bei einem folgenschweren Unfall selbst schwer. Nach dem Laden seines Handböllers löste sich aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich ein Schuss. Dieser traf den rechten Oberarm des Einheimischen und fügte ihm erhebliche Verletzungen zu. Ein Fremdverschulden kann nach ersten Ermittlungen der Berchtesgadener Polizei ausgeschlossen werden. Der junge Mann musste nach notärztlicher Behandlung vor Ort in eine Klinik eingeliefert werden.

Gegen 00:20 Uhr wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte zu einem Brand in die Unghauser Straße in Burghausen, Lkr. Altötting, gerufen. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass ein Carport sowie ein angrenzender Anbau in Vollbrand standen. Die beiden 66 und 67 Jahre alten Bewohner des Anbaus konnten von der Feuerwehr unverletzt geborgen werden. Carport, Anbau sowie ein im Carport befindlicher Pkw brannten vollständig ab. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Einschätzungen auf über 50.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache übernahm der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein.

Um 00:50 Uhr wurde ein Brand an einem Anwesen in der Haigermooser Straße in Palling, Lkr. Traunstein, gemeldet. Die zahlreichen Einsatzkräfte konnten nicht verhindern, dass die Tenne des Anwesens vollständig abbrannte und das Obergeschoss und Dachgeschoss des angrenzenden Wohnhauses erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe dürfte im niedrigen sechsstelligen Bereich liegen. Auch hier übernahm der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein die Ermittlungen zur Brandursache.

(tw)
Bayern
Landkreis Altötting
  Altötting
  Burghausen
  Burgkirchen a. d. Alz
  Emmerting
  Erlbach
  Feichten a. d. Alz
  Garching a. d. Alz
  Haiming
  Halsbach
  Kastl
  Kirchweidach
  Marktl
  Mehring
  Neuötting
  Perach
  Pleiskirchen
  Reischach
  Stammham
  Teising
  Töging a. Inn
  Tüßling
  Tyrlaching
  Unterneukirchen
  Winhöring
Landkreis Mühldorf a. Inn
Wasserburger Land


Redaktion